Pflegeschule KamenPflegeschule KamenPflegeschule Kamen

PFLEGESCHULE KAMENPflegefachfrau - Pflegefachmann - Pflegefachassistenz

Ausbildung zur Pflegefachfrau und zum Pflegefachmann

Die theoretische Ausbildung als Pflegefachkraft findet an unserer Pflegeschule am Standort in Kamen Heeren-Werve statt. Der Unterricht wird durch hauptamtliche, sehr erfahrene Lehrkräfte durchgeführt und ergänzt durch Honorardozenten. Dadurch wird ein professioneller Unterricht auch in speziellen Themen ermöglicht und sichergestellt. 
Die insgesamt mindestens 2100 Unterrichtsstunden verteilen sich auf 14 theoretische Unterrichtsblöcke, die durch Praxisphasen unterbrochen werden. 

Der Unterricht erfolgt auf Grundlage des schulinternen Curriculums und umfasst 11 curriculare Einheiten und orientiert sich an Pflegeanlässen mit entsprechenden Lernsituationen.
Darin werden zum Beispiel Inhalte wie die Mobilisation, die grundpflegerische Versorgung aber auch die Kommunikation und rechtliche Aspekte bearbeitet. Dies alles wird unter dem Blickwinkel des kompetenzorientierten Unterrichts vermittelt und baut sich spiralförmig auf. 

Ergänzt wird der theoretische Unterricht durch fachpraktischen Unterricht im SkillsLab. Dieser wird durch die Lehrkräfte und/ oder durch freigestellte PraxisanleiterInnen aus dem Knappschaftskrankenhaus Bochum und Klinikum Westfalen durchgeführt. 

Der Unterricht findet zu folgenden Zeiten statt:
Montags - Donnerstags: 08:00 - 15:30 Uhr
Freitags: 08:00 - 14:45 Uhr

Die praktische Ausbildung findet in den Häusern des Ausbildungsträgers statt. Dies sind die vier Häuser der Klinikum Westfalen GmbH. Dazu zählen die Standorte in Dortmund Brackel, Dortmund Lütgendortmund, Lünen Brambauer und Kamen.
Zu den Einsätzen, die in den jeweiligen Trägerhäusern stattfinden, gehören auch Einsätze die bei KooperationspartnerInnen durchgeführt werden. Dazu gehören Einsätze in der stationären und ambulanten Langzeitpflege, der Psychiatrie und der Pädiatrie.

Darüber hinaus bieten die Knappschaftkliniken vielfältige Einblicke beispielsweise in die Notaufnahme, die Endoskopie, die Anästhesie- und Intensivpflege, den OP, die Stroke Unit und weitere Einsatzorte an.
Für viele dieser Einsatzgebiete besteht nach der Ausbildung auch die Möglichkeit zur Fachweiterbildung, die zum Beispiel über die Weiterbildungsstätte am Unversitätsklinikum Bochum GmbH angeboten wird.